RÜCKENSCHMERZEN

Rückenschmerzen sind, wie man immer wieder lesen kann, die Volkskrankheit Nummer 1. Jeder hatte sie schon einmal mehr oder minder heftig. Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule und der Lendenwirbelsäule sind am häufigsten.
Nicht immer steht hinter einem Rückenschmerz ein akuter Bandscheibenvorfall. Oft treten die Beschwerden nach einer unglücklichen Bewegung unmittelbar auf oder sie nehmen durch eine Fehlhaltung immer mehr zu.

Rückenschmerzen können sehr vielgestaltig sein: Sie beginnen mit einem harmlosen Ziehen und dem unbestimmten Gefühl, irgendetwas stimmt im Rücken nicht mehr und können sich bis zur vollständigen Bewegungsunfähigkeit steigern, das Atmen behindern oder sogar Beschwerden in der Herzgegend machen.

Fast immer kann die manuelle Medizin bei diesen Beschwerden eine Linderung bewirken oder sie ganz zum Verschwinden bringen. Handelt es sich bei den Rückenschmerzen um sogenannte Blockierungen, sind umgehende Besserungen nach der manuellen Behandlung nicht selten.