KIEFERGELENKBESCHWERDEN

Kiefergelenkbeschwerden lassen sich nicht unbedingt am direkten Schmerzen im Gelenk erkennen. Es können eine Menge anderer Beschwerden auftreten, die überhaupt nicht an Probleme im Kiefer denken lassen:
Schwindelgefühle, oft in Verbindung mit Kopfschmerzen und/oder Lichtempfindlichkeit. Herzrhythmusstörungen, die sich als Panikattacken mit Herzrasen bemerkbar machen, können ferner Stechen in der Brust verursachen.

Viele der betroffenen Patienten klagen natürlich auch über Schmerzen im oder um den Mund, über eine eingeschränkte Kieferöffnung, Knacken oder Reiben der Kiefergelenke beim Öffnen oder Schließen des Mundes und werden vom Partner auf das typische nächtliche Knirschen angesprochen.

Aber man sieht schon, Kiefergelenksbeschwerden sind ein “Chamäleon”.
Gesichts-, Kopf-, Nacken-, selbst Schulter- und Rückenprobleme bis hin zu Ohrenschmerzen und Tinnitus können durch Kieferprobleme ausgelöst werden. Wenn plötzlich Probleme mit der Passung der Zähne aufgetreten sind und dann noch weitere Probleme in zeitlichem Zusammenhang stehen, könnte dies ein und dieselbe Ursache haben.

Die manuelle Medizin hat hier in der Behandlung ihren festen Stellenwert. Denn, wie bereits auf der Seite Nackenbeschwerden beschrieben, handelt es sich bei den Kiefergelenksbeschwerden meist um typische Verkettungen.